Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Bauarbeiten: Mehr Einschränkungen für Anwohner der Harpstedter Straße

Die Arbeiten auf der Harpstedter Straße in Wildeshausen gehen in eine neue Phase. © bor

Zweieinhalb Wochen sind rum: Jetzt gehen die Bauarbeiten an der Harpstedter Straße in Wildeshausen in eine neue Phase – mit mehr Einschränkungen für Anwohner.

Wildeshausen – Die Anwohner der Harpstedter Straße in Wildeshausen müssen sich auf zunehmende Behinderungen durch die Baustelle auf der Landesstraße einstellen. Die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahn gehen nach gut zweieinhalb Wochen in die nächste Phase über. Es ist geplant, ab Anfang kommender Woche mit den Asphaltierungsarbeiten zu starten. Hierauf weist die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg in einer Pressemitteilung hin.

Zunächst wird am Montag und Dienstag, 15. und 16. August, ab etwa 8 Uhr ein Haftmittel für den Verbund der Asphaltschichten auf der gesamten Strecke aufgetragen. Das soll abschnittsweise passieren. Dieses Haftmittel müsse bis zu vier Stunden abbinden. „In dieser Zeit darf die Fahrbahn nicht betreten oder befahren werden, sondern erst wieder, wenn der betroffene Abschnitt durch die Baufirma freigegeben wurde“, mahnt die Landesbehörde. Die Abschnitte würden immer so gebildet, dass die Ein- und Ausfahrt von der Harpstedter Straße entweder nach rechts oder nach links zum Zuschlagsweg, der Heilstättenstraße, dem Twistringer Weg sowie der Reckumer Straße immer möglich sei. Um Verunreinigungen oder Beschädigungen durch das Haftmittel zu vermeiden, sei den Anweisungen des Baustellenpersonals zwingend Folge zu leisten und nur mit reduzierter Geschwindigkeit zu fahren.

Asphalteinbau erfolgt in zwei Abschnitten

Am Mittwoch, 17. August, wird dann die erste Asphaltlage im Teilabschnitt von der Delmenhorster Straße bis zur Mitte des Twistringer Weges eingebaut. Am Donnerstag, 18. August, folgt der Asphalteinbau im zweiten Teilabschnitt vom Twistringer Weg bis zur Mitte der Reckumer Straße. „Um die Nutzung des Autos an diesen Einbautagen zu ermöglichen, wird darum gebeten, außerhalb des Baufeldes zu parken. Die Erreichbarkeit der Grundstücke mit dem Auto ist nur mit Einschränkungen und gegebenenfalls mit zeitlicher Verzögerung möglich“, informiert die Landesbehörde. Die Befahrung der Baustelle werde durch die Baufirma vor Ort geregelt. Eine Erreichbarkeit der Grundstücke zu Fuß oder mit dem Rad über den Geh- und Radweg sei gegeben.

Am Freitag, 19. August, wird dann erneut ab etwa 8 Uhr abschnittsweise das Haftmittel für die Asphaltdeckschicht aufgetragen, das ebenfalls jeweils bis zu vier Stunden abbinden müsse. Der Ablauf und die Erreichbarkeit werden dann laut Mitteilung ähnlich wie beim ersten Mal sein.

Grundstückszufahrt eingeschränkt

Am Montag, 22. August, soll im ersten Abschnitt von der Delmenhorster Straße bis zur Mitte des Twistringer Weges bereits die letzte Lage, die Asphaltdeckschicht, eingebaut werden, sodass am Dienstag, 23. August, die Asphaltierung des zweiten Abschnittes vom Twistringer Weg bis zur Reckumer Straße erfolgen kann. „Am 22. und 23. August kann eine Erreichbarkeit der Grundstücke mit dem Kraftfahrzeug in dem jeweils betroffenen Abschnitt nicht gewährleistet werden“, informiert die Landesbehörde. Damit die Anlieger ihre Autos an den Einbautagen im jeweiligen Bauabschnitt nutzen können, werde dringend gebeten, am Abend vorher außerhalb des Baufeldes zu parken. Gesonderte Parkflächen hierfür könnten aber leider nicht ausgewiesen werden. Die Nebenanlagen könnten weiterhin zu Fuß oder dem Rad genutzt werden. Die Leerung der Abfalltonnen soll in Abstimmung zwischen der Baufirma und dem Abfallentsorger gewährleistet werden und wie gewohnt ablaufen.

Artikel in der Kreiszeitung Wildeshausen vom 11.8.2022 

Bauarbeiten in Wildeshausen: Mehr Einschränkungen für Anwohner der Harpstedter Straße (kreiszeitung.de)

 

Zurück

Copyright 2022 BürgerBus Wildeshausen e. V.