Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Bürgerbus Wildeshausen auf der Überholspur

Der neue Vorstand beim Bürgerbus (von links): Andrea Gleinig, Katja Jöllenbeck, Norbert Fellner, Folker Evers, Hartmut Spillner, Jochen Hoppe, Volkmar Hafemann und Wolfgang Schulze, auf dem Bild fehlt Peter Utikal.

Bild: Bürgerbus Wildeshausen
 
WILDESHAUSEN Stillstand aufgrund der Corona-Krise hieß es für den Bürgerbus Wildeshausen für eine ganze Zeit. Aber seit dem vergangenen Mai hat sich viel getan, wie bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins im Wildeshauser Hof deutlich wurde.

In seiner Rede ging der 1. Vorsitzende, Jochen Hoppe, auf diverse Themen ein: Während der Pandemie gab es Online-Meetings, die Fahrerkabine bekam eine Einhausung, es wurde ein UVC-Filter verbaut, generell wurde ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Die Zeit des Stillstandes sei gut genutzt worden, wie Hoppe darstellte: Es wurden eine neue Kasse mit GPS-Empfang sowie ein neuer Fahrplanmonitor installiert.

 

Und auch die finanzielle Situation des Vereins habe sich positiv entwickelt. Durch die Zahlung aus dem niedersächsischen Rettungsschirm konnten die Einnahmen aus den Fahrgelderlösen der Passagiere – deren Zahl mit etwas mehr als 3000 im Jahr 2021 weit unter denen des Jahres 2019 mit knapp 10000 lag – ausgeglichen werden. Insbesondere freute sich der Verein über die Werbekunden, die trotz der Pandemie die Verträge nicht gekündigt und dem Verein die Treue gehalten hatten.

Anstieg spürbar

In seinem Ausblick auf das laufende Jahr wies Hoppe darauf hin, dass die Fahrgastzahlen in diesem Jahr wieder angestiegen sind, bis jetzt waren rund 2000 Menschen mitgefahren. Außerdem gibt es Neuerungen: Ab Juli gehen die Haltestellen an der Visbeker Straße und im Bereich der Daimlerstraße in Wildeshausen in Betrieb. Auch das von der Bundesregierung   angekündigte Neun-Euro-Monatsticket kann im Bürgerbus gekauft werden.

Auf die Änderung der Fahrtroute der Linie 281 an den Donnerstagen, wenn der Wochenmarkt ausgerichtet wird, wies der Vorsitzende erneut hin.

Mitglieder wählen

Am Ende der Veranstaltung erfolgten die Neuwahlen des Vorstandes: Wiedergewählt wurden Jochen Hoppe als 1. Vorsitzender, Volkmar Hafemann als stellvertretender Vorsitzender und Katja Jöllenbeck als Schriftführerin. Jörg Weißmann, Werner BarkemeyerHartmut Spillner und Gerda Lehmensiek traten nicht zur Wiederwahl an. Neu in den Vorstand wurden daher Norbert Fellner als Schatzmeister, Folker Evers als Leiter Technik und Wolfgang Schulze als Leiter Fahrbetrieb gewählt. Den Beirat bilden nun Andrea Gleinig, Peter Utikal und Hartmut Spillner, Claudia Rohmann ist künftig 2. Kassenprüferin.

Am Ende bedankte sich Volkmar Hafemann im Namen des gesamten Vorstandes bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die toll geleistete, ehrenamtliche Arbeit aller, ohne die der Verein gar nicht existieren könnte.

Artikel in der NWZ vom  17.05.2022

Zurück

Copyright 2022 BürgerBus Wildeshausen e. V.