Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Pressemitteilungen

Ein weiterer Defibrillator für Wildeshausen

Es ist soweit - Der BürgerBus Verein Wildeshausen e.V. schafft einen Defibrillator an!

Nachdem alle Formalitäten erledigt und bürokratische Hindernisse überwunden sind, haben Vorstand und Fahrer*innen beschlossen, das liebevoll „Defi“ genannte Gerät anzuschaffen. Natürlich in der Hoffnung, ihn nie benutzen zu müssen. Damit zeigt sich der Bürgerbus Wildeshausen einmal mehr der Sozialen Verantwortung verpflichtet.

Angeregt wurde die Anschaffung des „Lebensretters im Kasten“ durch eine Facebook Diskussion, die nach unserem Post über die Erste Hilfe Schulung unserer Fahrer*innen entbrannte. Damals wurden etliche Stimmen laut, die anregten, den Bürgerbus mit einem Defibrillator auszustatten. Sogar 3 Spendenzusagen wurden gemacht und - wir konnten auch die Volksbank Wildeshausen als Sponsor gewinnen.

 

 

Neue Haltestellen für mehr Fahrgäste

Wildeshausen

Infolge der Corona-Pandemie  haben sich die Fahrgastzahlen des Bürgerbusses Wildeshausen etwas mehr als halbiert.

Der Verein will mit neuen Haltestellen und mehr Werbung gegensteuern.

Rückblick: Im Jahr 2019 transportierten die ehrenamtlichen Fahrer*innen fast 10.000 Personen in der Kreisstadt. Dann kam Corona mit mehreren Betriebsunterbrechungen.  Und auch seitdem die Busse wieder fahren dürfen , ist das Vorkrisen Niveau noch weit weg. Vorsitzender Jochen Hoppe geht derzeit von 3000 bis 4000 Fahrgästen pro Jahr aus. . Dabei war der Verein in der Pandemie nicht untätig.

Taschendiebe sollen es schwer haben in der Stadt

Wildeshausen:

Währen die Zahl der Taschendiebstähle auf Bundesebene abgenommen hat gibt es in Wildeshausen eine entgegengesetzte Tendenz. 

Auch eine Polizeimeldung aus Brake passt in dieses Bild: In den vergangenen Monaten sei es  in einem Einkaufszentrum an der Weserstraße in Brake vermehr zu Geldbörsendiebstählen aus

Handtaschen gekommen.

Jede einzelne Tat ist eine zuviel

WILDESHAUSEN Das Apfelmus steht aber auch wirklich wieder ganz oben im Regal. Auf die Zehenspitzen stellen. Strecken. Noch mehr strecken. Geschafft. Umdrehen, in den Einkaufswagen legen. Ach du Schreck! Die Handtasche ist weg. 

Polizei startet Pilotprojekt gegen Taschendiebstahl und Trickbetrug in Wildeshausen

Weil es in Wildeshausen vermehrt zu Taschendiebstählen und Trickbetrügereien kommt, startet die Polizei nun ein Pilotprojekt. Die Bürger sollen gewarnt werden.

Im Gegensatz zum bundesweiten Trend haben die Taschendiebstähle und Trickbetrügereien in Wildeshausen zugenommen. Deswegen startet die Polizei jetzt ein Pilotprojekt mit dem Präventionsrat und einigen Kaufleuten in der Stadt. 

Verena Sieling (NWZ) Kommentar über fehlende Fahrerinnen und Fahrer für den Bürgerbus Wildeshausen

Warum nicht ran ans Steuer?

"Dann fahr Du doch", lautet das Motto  des BürgerBus Vereins Wildeshausen e.V.

Eine Forderung der nicht viele Menschen nachkommen,.

An Corona kann es nicht liegen, die Situation war schon in den Jahren zuvor schwierig... 

ZEHN JAHRE BÜRGERBUS

Seit zehn Jahren ist der Bürgerbus Wildeshausen in Betrieb. Das wurde gefeiert. Weniger feierlich sieht allerdings die Personalsituation am Steuer aus.

WILDESHAUSEN Am 29. August 2011 hat sich der Bürgerbus in Wildeshausen offiziell in Bewegung gesetzt und seitdem Tausende Fahrgäste in der Kreisstadt befördert. Die Gründung des Vereins liegt mittlerweile elf Jahre zurück. „Aber wie bei so vielen Veranstaltungen hat Corona auch uns im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht“, kommentierte der 1. Vorsitzende Heinz-Joachim Hoppe am Donnerstagabend das nachgeholte Fest.

Erste Bürgerbus-Fahrt vor zehn Jahren in Wildeshausen

Der erste Bürgerbus fuhr vor zehn Jahren in Wildeshausen. Der Verein hat steht jetzt aber vor einem Problem: So mancher Fahrer steigt aus Altersgründen aus.

Vor gut zehn Jahren ist der erste Bürgerbus durch Wildeshausen gefahren. Der Verein wurde schon ein Jahr früher gegründet, aber aus der Feier zum zehnjährigen Bestehen

 

 

Heiko Bischoff hört nach 10 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit auf

Und wieder hat uns ein Fahrer nach 10-jähriger Mitgliedschaft leider verlassen:

Heiko Bischoff fuhr am Montag, den 2. August 2021 seine letzte Tour.

 Als zuverlässiger Fahrer und lange Zeit stellvertretender Vorsitzender des Bürgerbus- Vereins Wildeshausen e.V. hat Heiko viel dazu beigetragen, die Entwicklung des Vereins voranzutreiben und mit dazu beigetragen, den BürgerBus

Copyright 2021 BürgerBus Wildeshausen e. V.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.